Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Positives Jahresergebnis der medius KLINIKEN ist Grundlage zur Finanzierung der umfangreichen baulichen Investitionen

23.07.2020 12:04 Uhr

Erstmals haben sich im vergangenen Jahr mehr als  50.000 Patientinnen und Patienten stationär in den drei Kliniken des Landkreises in Nürtingen, Kirchheim und Ostfildern-Ruit behandeln lassen. Dies sind fast 1.900 Patienten mehr als im Vorjahr und eine Steigerung um nahezu vier Prozent, verglichen mit 2018. Diese Leistungsentwicklung bildet sich in einem wirtschaftlichen Jahresergebnis in Höhe von 7,3 Mio. Euro ab.

"Das positive Jahresergebnis der medius KLINIKEN ist Grundlage für die anstehenden umfangreichen baulichen Investitionen und wird für die Finanzierung an den Kliniken Nürtingen und Ostfildern-Ruit eingesetzt", sagt Landrat Heinz Eininger. In der Klinik Nürtingen müssen für die Patienten dringend weitere Betten- und OP-Kapazitäten geschaffen werden, in Ostfildern-Ruit stehen der Teilneubau sowie die Sanierung der Klinik an.

Um die steigende Anzahl an Patienten gut versorgen zu können, wurden in 2019 über 63 Vollkräfte neu eingestellt, davon 48 im ärztlichen und pflegerischen Bereich. Die medius KLINIKEN haben hierfür große Anstrengungen unternommen, denn vor allem die Gewinnung neuer Mitarbeiter wird zunehmend zu einer der wichtigsten Herausforderungen. "Unser Personal ist der Schlüssel des Erfolgs" sagt Eininger.

Für das laufende Jahr 2020 sind derzeit noch keine seriösen Hochrechnungen möglich. Die medizinischen und wirtschaftlichen Belastungen durch die immer noch anhaltende Corona-Pandemie haben zu tiefe Spuren hinterlassen. Inwieweit die vom Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellten Mittel zu einer finanziellen Entlastung führen können, steht noch nicht fest. "Ich hoffe aber, dass wir als stark betroffener Landkreis in ausreichendem Maße berücksichtigt werden", sagt Eininger.

nach oben

Open Popup