medius Klinik Ruit

Menu

Willkommen in der Klinik für Urologie

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Urologischen Klinik der medius KLINIK OSTFILDERN-RUIT.
Wir bieten Ihnen eine kompetente, menschlich-zugewandte medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.

Auf unserer Homepage lernen Sie unsere Abteilung, das Leistungsspektrum und unser Team, das für Sie Ansprechpartner ist, kennen und erhalten Informationen für Ihren Aufenthalt in unserer Urologischen Klinik.

Das Aufgabengebiet der Urologischen Klinik umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Nieren und harnableitenden Wege wie Harnleiter und Blase sowie der männlichen Geschlechtsorgane wie z.B. Prostata, Hoden und Penis.

Die Ruiter Urologie ist die einzige Urologische Klinik im Landkreis Esslingen; entsprechend groß ist ihr Versorgungsgebiet. Wir sind im Umkreis die einzige Urologie, die Ihnen eine Sprechstunde auch in türkischer Sprache anbietet. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben stehen der Klinik ein offenchirurgischer/laparoskopischer und ein transurethraler OP zur Verfügung.

Die urologische Röntgendiagnostik und die endoskopischen Eingriffe am Harntrakt werden auf einem multifunktionellen Röntgentisch mit modernster Röntgentechnik durchgeführt.

Das Behandlungsspektrum der Klinik umfasst alle offenen, laparoskopischen, perkutanen (durch die Haut) und transurethralen (über die Harnwege) Eingriffe der modernen Urologie.
Seit Anfang 2005 werden minimal-invasive, laparoskopische Eingriffe ("Schlüssellochchirurgie") für gut- und bösartige Erkrankungen der Prostata, der Blase, der Nieren, des Harnleiters sowie der Hoden durchgeführt.

Leistungsspektrum

  • Diagnostik und Therapie urogenitaler Erkrankungen
  • Tumorchirurgie der Urogenitalorgane und Lymphknoten
  • Laparoskopische Eingriffe wie z.B.
    • Radikale Prostatektomie bei Prostatakrebs (nerverhaltend, ggf. mit Lymphknotenentfernung)
    • Radikale Harnblasenentfernung mit Blasendarmersatz (z.B. Ileumconduit, Ileumneoblase) bei Blasenkrebs)
    • Rekonstruktive Eingriffe der Blase (z.B. Blasendivertikel)
    • Nierentumorchirurgie (Teilentfernung oder vollständige Entfernung der Niere)
    • Rekonstruktive Eingriffe wie Harnleiterneueinpflanzung
    • Nierenbeckenplastik (bei Harnleiterabgangsenge)
    • Prostataadenomenukleation (MIllin) bei sehr großer Prostata
    • Operationen des Harnleiters (z.B. bei Tumor oder narbigen Verengungen)
    • Operation bei retroperitonealer Fibros (Morbus Ormond)
    • Lymphadenektomie (z.B. RLA bei Hodenkrebs)
    • Versorgung von Krampfadern des Hodens (Varikozelenresektionen)
    • Hodensuche beim Kind (Maldescensus testis)
  • Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung (bei Blasenentleerungsstörung) medikamentös, transurethrale Resektion (TUR-P), transurethrale Laserablation (HoLEP), laparaskopisch-minimalinvasive Prostataadenomenukleation (Millin)
  • Behandlung von Blasentumoren
    transurethrale Resektion einschließlich photodynamischer Verfahren
  • Behandlung von Harnsteinleiden
    transurethral-endoskopische Steinentfernung, Lasertherapie, perkutan-minimalinvasive Steinentfernung
  • Organerhaltende und rekonstruktive Eingriffe am Urogenitaltrakt
  • endoskopische Chirurgie bei Harnröhrenengen, Penisbegradigung bei Verkrümmung (z.B. Induratio penis plastica), plastische Vorhautbeschneidungen (Phimose)
  • Medikamentöse Tumortherapie bei bösartigen Erkrankungen des Urogenitaltraktes, einschließlich Chemo- und Immuntherapie, mit Anbindung an die interdisziplinäre Tumorkonferenz und an das Prostatakarzinomzentrum
  • Diagnostik und Therapie bei Kontinenzproblemen einschließlich urodynamischer/videourodynamscher Untersuchungen, medikamentöser und operativer Therapie (z.B. TVT, TVT-O, männlichem Kontinenzband, Botoxinjektion in Blasenmuskel, Implantation künstlicher Harnröhrenschließmuskel)
  • Urologische Prothetik
    Implantation künstlicher Harnröhrenschließmuskel, Implantation künstliche Penisschwellkörper, Einsetzen von Hodenprothesen (nach Hodenverlust)
  • Ambulante Operationen wie z.B. Zirkumzision (Beschneidung), Wasserbruch-OP (Hydrozele), Stanzbiopsien der Prostata, Samenleiterunterbindung (Sterilisation beim Mann), LASER-Therapie bei z.B. Condylomen
  • Andrologie
  • Behandlung urologischer Infektionskrankheiten
  • Urologische Traumatologie mit Notfallversorgung von Verletzungen urologischer Organe
  • Schmerz-/Supportivbehandlung onkologischer Patienten

Schwerpunkte unserer Klinik

Kontaktdaten

Kontakt

Telefon: 0711 / 4488-11350

Fax: 0711 / 4488-13309

Privatsprechstunde

(incl. Zweitmeinung bei malignen Erkrankungen)

nach telefonischer Vereinbarung:

Tel.: 0711 / 4488-11350

Prostatakarzinomsprechstunde

Donnerstag Vormittag

Kontinenzsprechstunde

Urologische Kontinenz-Sprechstunde und videourodynamische Untersuchung

Dienstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Anmeldung:

Sekretariat: 0711 / 4488-11350

Sprechzeiten

Für gesetzlich versicherte Patienten nur mit Überweisung durch einen Urologen.

Mo.-Fr. nach Vereinbarung

Mo.+Mi. Nachmittag keine Sprechstunde

Alle Termine der Karzinomsprechstunden sind mit Anbindung an die interdisziplinäre Tumorkonferenz.

Wir bieten Ihnen Beratungen auch in englischer, türkischer, serbischer, kroatischer, bosnischer und russischer Sprache an

Notfälle

Tagsüber in der Urologischen Ambulanz Nach 19.30 Uhr bzw. Sams-, Sonn- und Feiertags in der Zentralen Notaufnahme

Veranstaltungen und Termine

Keine Einträge gefunden.

Zertifizierungen, Links und Downloads

Zertifiziertes Prostatakarzinom Zentrum

Download

nach oben

Open Popup