medius KLINIK KIRCHHEIM

Menu

Ambulante spezialärztliche Versorgung

Rheumatologische Erkrankungen

An der medius Klinik für Innere Medizin, Rheumatologie, Pneumologie, Nephrologie und Diabetologie am Standort Kirchheim ist die Ambulante spezialärztliche Versorgung (ASV) für rheumatologische Erkrankungen angesiedelt.

Rheumatologische Erkrankungen zeigen vielfältige Verläufe sowie Symptome. Betroffene Patientinnen und Patienten benötigen eine Versorgung durch verschiedene, teils sehr spezialisierte Fachärzte. 

Hier setzt das Konzept der ASV für rheumatologische Erkrankungenan: Patienten, die für das Programm zugelassen werden, werden durch ein interdisziplinäres Expertenteam betreut. Da die Behandlung von rheumatologischen Erkrankungen besonders hohe Anforderungen an die Mediziner stellt, wird sie nicht von einem Arzt alleine, sondern mehreren Fachärzten verschiedener Fachrichtungen mit besonderer Qualifikation in einem Team durchgeführt.

Was ist eine Ambulante Spezialärztliche Versorgung (ASV)?

Die Ambulante spezialärztliche Versorgung (ASV) ist ein Angebot für Patientinnen und Patienten mit bestimmten seltenen oder sehr komplexen Krankheiten mit dem Ziel deren Versorgung zu verbessern. 

Wer kann am ASV-Programm „Rheumatologische Erkrankungen" teilnehmen? (Mindestdiagnostik)

In der Ambulanz zur spezialfachärztlichen Versorgung (ASV gemäß § 116b SGB V) können vorgestellt werden:

  • Patienten mit gesicherter Diagnose einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung gemäß der Definition der ASV
  • Patienten mit begründetem Verdacht auf das Vorliegen einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung.

ASV-Diagnosen für rheumatologische Erkrankungen

Um die Dringlichkeit und Indikation einer Vorstellung in der ASV-Ambulanz beurteilen zu können, ist nach § 116b SGB V vom zuweisenden Vertragsarzt eine Bescheinigung zu Leitsymptomen und bisher durchgeführter Diagnostik vorzulegen.

Wir bitten Sie daher, die vom Vertragsarzt ausgefüllte Checkliste Mindestdiagnostik zusammen mit der Überweisung des behandelnden Haus- oder Facharztes per Fax oder E-Mail an uns zurück zu senden.

Rheuma-Ambulanz medius KLINIK KIRCHHEIM
Fax: 07021 / 88-46439
E-Mail: rheumaambulanz@dont-want-spam.medius-kliniken.de

Hinweis: Patienten, welche nicht die Kriterien einer Aufnahme in die ASV-Ambulanz erfüllen, können alternativ in unserer KV-Ermächtigungsambulanz untersucht und ggf. weiter betreut werden. Hierzu benötigten wir im Gegensatz zur ASV eine Überweisung vom Facharzt für Orthopädie mit Schwerpunkt Rheumatologie oder einem Facharzt für Innere Medizin mit fachärztlicher Tätigkeit: Eine hausärztliche Überweisung ist nicht möglich.

Welche Unterlagen benötige ich zur Terminvereinbarung?

Um das hohe Aufkommen von Terminanfragen und die Dringlichkeit der Vorstellung beurteilen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe. Dies erspart Ihnen als Patient unnötige Wartezeiten und stellt sicher, dass Sie mit Ihrer Diagnose überhaupt bei uns richtig sind.

Deshalb benötigen wir von Ihnen zur Terminvereinbarung folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular Mindestdiagnostik (von Ihrem Hausarzt ausgefüllt und per Fax an uns zu senden)
  • Korrekt ausgefüllter Überweisungsschein (siehe Merkblatt)
  • Vorbefunde zur Verdachtsdiagnose oder der bekannten rheumatologischen Diagnose, soweit vorhanden

Bitte senden Sie uns die Unterlagen vor der Terminvereinbarung per Fax (07021 / 88-46439) oder per E-Mail (rheumaambulanz@medius-kliniken.de) zu. 

ASV Rheumatologische Erkrankungen bei erwachsenen Patienten

Telefon: 07021 / 88-47430
Fax: 07021 / 88-46439
E-Mail: rheumaambulanz@medius-kliniken.de

nach oben

Open Popup