medius Klinik Ruit

Menu

Funktionsdiagnostik

Lungenfunktion

Die Beurteilung der Lungenfunktion stellt die Grundlage unserer Diagnostik dar.

Spirometrie

Die Spirometrie ist die einfachste Messung atemabhängiger Lungenvolumina. Zu dieser Untersuchung muss nach den Anweisungen eines Assistenten über ein Mundstück in ein Mess-System geatmet werden. Die Nase wird dabei mit einer Nasenklemme verschlossen. Wichtig ist, dass Patienten bei der Spirometrie aktiv mitarbeiten. 

Bodyplethysmographie

In einer Messkammer werden bei normaler und etwas beschleunigter Atmung sowie beim tiefen Ein- und Ausatmen die Atemvorgänge durch verschiedene Messfühler erfasst, mittels Computer berechnet und mit geschlechts- und altersbezogenen Normwerten verglichen. Auf diese Weise erhalten wir Informationen über die Luftmenge in den Lungen sowie die Atemwegswiderstände. Die Messung ist für Patienten ohne Strahlen- oder Druckbelastung sehr aussagefähig. 

CO-Diffusionsmessung

Mit Hilfe der Diffusionsmessung lässt sich feststellen, ob die Sauerstoffaufnahme durch die Lunge in das Blut normal oder erschwert ist. Über ein spezielles Gasgemisch, das eine definierte, sehr geringe Menge Kohlendioxid enthält, ist es möglich, Verteilungsstörungen oder Diffusionsstörungen in der Lunge zu erkennen und zu quantifizieren. 

6 Minuten Gehtest

Ein einfacher Test zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit bei Lungen- und Herzerkrankungen. 

Blutgasanalyse

Hier können in einem Blutstropfen die Sauerstoff- und Kohlendioxidmenge gemessen und Aussagen über den Säure-Base-Haushalt des Körpers getroffen werden. 

nach oben

Open Popup