medius Klinik Ruit

Menu

Digitale Volumentomographie (DVT)

Die Digitale Volumentomographie (DVT) ermöglicht eine dreidimensionale Diagnostik des Gesichtsschädels mit sehr hoher Auflösung, bei relativ geringer Strahlenbelastung.
Seit kurzem steht uns an der medius KLINIK OSTFILDERN-RUIT eines der modernsten Geräte dieser Art zur Verfügung. 

Das zu untersuchende Volumen kann individuell von 5x5 cm bis 19x24 cm angepasst werden.
Der Einsatzbereich der DVT ist in der Zahnmedizin und der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie sehr vielfältig. Bei komplexen Implantationen ermöglichen die Aufnahmen eine exakte Planung von Knochentransplantaten und Implantatpositionen. Verlagerte Zähne, Zahnwurzelentzündungen und Kieferzysten sind weitere mögliche Anwendungsgebiete.
Die Stellung und die Struktur der Kiefergelenke können mit Hilfe der DVT exakt analysiert werden. Auch bei der Planung von Fehlbissoperationen ist die dreidimensionale Darstellung des Gesichtsschädels sehr wertvoll.
Neben der Bestimmung der Kiefergelenksposition sind insbesondere genaue Aussagen über mögliche Asymmetrien des Gesichts möglich.
Bei Brüchen des Kiefers und des Gesichtsschädels kann die dreidimensionale Diagnostik mit DVT ebenfalls eingesetzt werden.
Ein weiteres mögliches Einsatzgebiet sind die dentogenen Erkrankungen der Kieferhöhlen.

Die Digitale Volumentomographie wird von den gesetzlichen Krankenkassen bisher nicht erstattet.

nach oben