medius Klinik Kirchheim

Menu

Internationaler Medizinerkongress lockt Spezialisten nach Dettingen

03.05.2017

Über 100 Ärzte aus fünf Ländern kommen zu den „Mayo Clinic Days“, die vom 5. bis zum 7. Mai in der Schlossberghalle in Dettingen/Teck stattfinden. Die medius KLINIKEN haben diesen Erfahrungsaustauch in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Tübingen und der Mayo Clinic aus den USA organisiert.

Auf der Tagesordnung stehen neue Erkenntnisse und Therapien zu sogenannten systemischen Erkrankungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken können. Dazu zählt beispielsweise Rheuma. Dass die Experten sich gerade unter der Teck treffen, ist kein Zufall. Professor Dr. Bernhard Hellmich, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Rheumatologie und Immunologie ist ein international anerkannter Rheuma-Fachmann. Hellmich gehört zudem zu den Gründungsvätern des Vaskulitiszentrums Süd, das die medius KLINIK KIRCHHEIM gemeinsam mit der Universitätsklinik Tübingen ins Leben gerufen hat. Vaskulitis ist ebenfalls eine systemische Erkrankung, das heißt eine Auto-Immun-Erkrankung der Blutgefäße.

An den drei Konferenztagen in der Schlossberghalle Dettingen befassen sich die Mediziner vor allem mit Erkrankungen der Niere, der Lunge sowie mit Rheuma und Vaskulitis. Unter den Referenten sind zehn Mediziner aus den Reihen der Mayo-Klinik sowie Ärzte aus deutschen Universitätskliniken. Im Ranking der amerikanischen Kliniken belegt die Mayo Clinic in 2016 erneut den ersten Platz. Die Mayo-Clinic veranstaltet alljährlich mit Partnern die „Clinic Days“ an weltweit wechselnden Standorten, jetzt erstmals in Deutschland.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben