Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Aktuelle Hinweise

Besuchsverbot bei den medius KLINIKEN 

Zum Schutz von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus Covid-19 verhängen die medius KLINIKEN ab Montag, den 02.11.2020 ein grundsätzliches Besuchsverbot in allen Häusern, also in den Kliniken in Kirchheim, Nürtingen und Ostfildern-Ruit.
An den Klinikeingängen erfolgt eine Zugangskontrolle. 

Schutz für gefährdete Patienten:
Vor allem ältere und schwerkranke Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind besonders anfällig für einen schweren Krankheitsverlauf von Covid-19. Insbesondere diese Patienten sollen mit der Maßnahme geschützt werden. 
Ausnahmen:
Im Einzelfall werden Ausnahmen des Besuchsverbots gemacht. So dürfen lebensbedrohlich Erkrankte und Patienten der Palliativstation von Angehörigen besucht werden. Auf der Wöchnerinnenstation sind Besuche des Partners erlaubt.

Piktogramm eines Mund-Nasen-Schutzes

Geänderte Zugangsregelungen - Maskenpflicht (FFP2) in den medius KLINIKEN  

Aufgrund der neuesten Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind die medius KLINIKEN zu verschärften Zugangsregelungen verpflichtet.

Zum Schutz unserer Patientinnen/Patienten und Mitarbeitenden ist das Betreten unserer Kliniken an den Standorten Nürtingen, Kirchheim und Ostfildern-Ruit nur noch nach vorherigem negativem Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) und dem Tragen einer Atemschutzmaske FFP2 (DIN EN 149:2001) oder eines vergleichbaren Standards erlaubt. Zuletzt war ein Zugang auch ohne Vorlage eines Tests möglich.

Grundsätzlich ist das Tragen von anderen Mund-Nasen-Bedeckungen (z.B. Mund-Nasen-Schutz, Stoffmasken etc.) in den medius KLINIKEN nicht mehr zulässig.

Ambulante Patienten sind von der Vorlage eines Antigentests befreit. Sofern eine Begleitperson zwingend erforderlich ist, ist diese ebenfalls von dieser Regelung befreit.

Jedoch auch für diese Personengruppe ist das Tragen einer FFP2 Maske vorgeschrieben. Die FFP2-Maske muss während des gesamten Aufenthaltes im Klinikgebäude getragen werden. Nach jedem Kontakt mit der Atemschutzmaske muss eine hygienische Händedesinfektion durchgeführt werden.

Wer keine FFP2 Maske bei sich hat, kann diese am Eingang der Kliniken erwerben. Für 3€ erwerben.

Der Antigentest kann vor Ort in den Kliniken erfolgen.

Das grundsätzliche Besuchsverbot besteht weiterhin.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis. 

Piktrogramm eines Schnelltests

Angepasstes Testkonzept für Patienten 

Auf Grund der Verschärfung der Pandemiesituation und der Einführung von Schnelltests wurde das Testkonzept für Patienten der medius KLINIKEN angepasst.

Stationäre Patienten
Bei allen neu stationär aufgenommen Patienten ohne COVID-19-Symptome werden routinemäßig - im Rahmen der Aufnahme - Antigen-Schnelltests durchgeführt. Dies gilt für geplante Eingriffe und bei Notfallpatienten.
Patienten mit ernsthaftem Verdacht auf  eine COVID-19-Infektion, sowie asymptomatische Patienten mit Hochrisikokonstellation werden weiterhin mittels PCR-Test getestet und isoliert bis ein negatives Abstrichergebnis vorliegt. 

Ambulante Eingriffe
Patienten, bei denen ein ambulanter Eingriff ansteht  werden direkt vor dem Eingriff mittels Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 getestet. Darmspiegelungen sind davon ausgenommen.

Tagesklinik und mehrfach Behandlung
Patienten, die in den Tageskliniken oder im Rahmen einer ambulanten mehrfachen Behandlung (z.B. Strahlentherapie) vorstellig werden, werden einmal wöchentlich mittels Schnelltest getestet. 

 

Schwerpunktpraxen und Corona-Abstrichzentren 

Wenn Sie befürchten, aufgrund Ihrer Symptome am Coronavirus erkrankt zu sein, haben Sie als Einwohner des Landkreises Esslingen die Möglichkeit, eines der beiden eingerichteten Corona-Abstrichzentren zu nutzen.
Außerdem besteht die Möglichkeit, sich in einer der 36 Corona-Schwerpunktpraxen im Landkreis Esslingen testen zu lassen.
Eine Übersichtskarte der Schwerpunktpraxen finden Sie auf der Homepage der KVBW unter:
https://www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/ .
 

Ausführliche Informationen zu den Schwerpunktpraxen und Corona-Abstrichzentren finden Sie in dieser Zusammenfassung.

Informationsblatt Schwerpunktpraxen und Corona-Abstrichzentren

 

Piktogramm Abstand halten

Mindestabstand 1,5 m 

Halten Sie die vorgeschriebenen Abstandsregeln (1,5 m) – insbesondere zu fremden Patienten und den Mitarbeitern – ein.

 

 

 

Händedesinfektion 

Bei Betreten und Verlassen des Hauses sowie vor und nach dem Patientenkontakt, muss eine hygienische Händedesinfektion erfolgen.
Dies gilt ebenso vor dem Ausfüllen von Formularen. 

 

Downloads

SELBSTAUSKUNFT UND VERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG

Download

QUESTIONAIRE AND DECLARATION OF COMMITMENT

Download

ANKET VE TAAHHÜTNAME

Download

nach oben

Open Popup