Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Verstärkung für die Notaufnahme am Paracelsus-Krankenhaus Ruit

29.09.2016 08:09 Uhr

Überlastete Notfallaufnahmen in den Krankenhäusern sorgen republikweit für Schlagzeilen. Etwa 20 Millionen Notfallbehandlungen werden pro Jahr gezählt. Und die Fallzahlen steigen jährlich. Das Paracelsus-Krankenhaus Ruit hat jetzt die Zentrale Notaufnahme personell verstärkt und will durch das Einsetzen eines ärztlichen Leiters die Notfallbehandlung weiter verbessern. Professor Dr. Christian Herdeg, Ärztlicher Direktor der Klinik und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Herz- und  Kreislauferkrankungen freut sich über den neuen Kollegen: „Statt über die vielen Patienten, die als Notfall zu uns kommen, zu klagen machen wir uns fit für diesen Ansturm. Denn wir müssen davon ausgehen, dass die Fallzahlen auch künftig zunehmen – schon alleine wegen unserer immer älter werdenden Gesellschaft.  Außerdem haben wir in Ruit bisher keine Notfallpraxis an der Klinik, was unsere Fallzahlen vermutlich ebenfalls erhöht. Unsere Notaufnahme wird jetzt immer von erfahrenen Oberärzten geleitet.“

Neu eingestellt als Leiter der Zentralen Notaufnahme wurde der Internist, Intensiv- und Notfallmediziner Dr. Michael Beier. Neben seiner stationären Tätigkeit blickt Beier außerdem auf eine langjährige Erfahrung in der Notfallversorgung an verschiedenen Notarztstandorten sowie internationale Intensivtransporte zurück. Vor dem Hintergrund seiner Expertise in der interdisziplinären Notfallmedizin sieht Beier seine neue Aufgabe als Herausforderung: „Zusammen mit dem internistischen und dem chirurgischen Kollegen sowie dem Pflegeteam können wir jetzt die Abläufe in der Notfallambulanz noch weiter optimieren und damit patientenfreundlicher gestalten.“ Wird ein Notfall stationär aufgenommen ist Beier zudem für die Abstimmung mit der Fachabteilung zuständig. Er ist der zentrale Ansprechpartner für die Aufgaben der Zentralen Notaufnahme und wird aktiv die Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten und den niedergelassenen Ärzten gestalten.

Klinikleiter Sebastian Krupp weist auf die Bedeutung der Notaufnahme hin: „In den vergangenen Jahren haben sich kontinuierlich mehr Patienten in die Obhut unserer Ärzte und Pflegekräfte begeben. Grundlage für den großen Patientenzuspruch der vergangenen Jahre ist die hohe Qualität unserer Medizin. Mit Dr. Beier investieren wir in die medizinische Qualität und Zukunft unserer Notaufnahme, welche die Eintrittspforte in unser Krankenhaus darstellt.“ 2015 kam im Paracelsus-Krankenhaus Ruit fast die Hälfte der stationären Patienten über die Notaufnahme. Mit der personellen Verstärkung sollen darüber hinaus die internen Abläufe weiter verbessert werden, um den Patienten weiterhin eine bestmögliche Versorgung bieten zu können.

Das Paracelsus-Krankenhaus Ruit verfügt zudem noch über weitere Spezialisten für besondere Notfälle. Im Jahr 2013 wurde eine Chest Pain Unit (CPU) eingerichtet, die nach den hohen Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert ist und sich im klinischen Alltag bewährt hat. Herznotfallpatienten werden hier von entsprechend ausgebildeten Medizinern nach klar definierten Regeln optimal versorgt. Eine weitere diagnostische, wie auch therapeutische Herausforderung stellen Patienten dar, die aus ungeklärtem Grund in Ohnmacht fallen. Die Synkopen-Kollaps-Unit (SKU) ist eine Diagnose-Einheit, die im Fall einer plötzlich einsetzenden kurz andauernden Bewusstlosigkeit mehrere Experten an einem Patienten vereint. So kann innerhalb von 24 Stunden fachübergreifend die Ursache ergründet und eine effiziente Therapie eingeleitet werden. Durch die Zusammenarbeit mehrerer Fachdisziplinen ist es möglich, dem Patienten noch mehr Behandlungsqualität zu garantieren. Professor Herdeg abschließend: „Gerade bei Notfällen brauchen wir Ärzte mit Erfahrung und Know-how. Das können wir im Paracelsus-Krankenhaus rund um die Uhr an sieben Tagen sicherstellen.“

Bild: (v.l.n.r)

Prof. Dr. Christian Herdeg, Dr. Michael Beier, Sebastian Krupp

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup