Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Patienteninfoabend: Dickdarmkrebs lässt sich verhindern

26.04.2012 09:36 Uhr

Jeder fünfzehnte Bundesbürger erkrankt an Dickdarmkrebs – damit stellt diese Tumorkrankheit die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache dar. Dickdarmkrebs lässt sich jedoch vermeiden!
Diesem Thema widmet sich der Patienteninformationsabend aus der Reihe „Nachgefragt“, die die Kreisklinken Esslingen gGmbH in regelmäßigen Abständen anbietet. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 8. Mai 2012 um 19 Uhr im Vortragssaal im zweiten Obergeschoss des Stadthauses Scharnhauser Park, Gerhard-Koch-Straße 1, in Ostfildern statt.
Professor Dr. med. B. Klump, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin am Paracelsus-Krankenhaus Ruit, und Dr. med. M. Meinikheim, Gastroenterologische Fachpraxis in Esslingen, möchten an diesem Abend einen Beitrag zur Aufklärung leisten, was der Einzelne in diesem Zusammenhang für seine Gesundheit tun und wie er bestmöglich vorsorgen kann.
Klump und Meinikheim erläutern die Bedeutung einer gesunden Lebensführung im Zusammenhang mit einer Reduzierung des Dickdarm-Risikos. Die Fachärzte möchten die Ängste vor einer Koloskopie nehmen, verbunden mit den Vorteilen, Polypen rechtzeitig erkennen und entfernen zu lassen. Darüber hinaus widmen sich die Experten dem Stadium, wenn Patienten bereits an einer chronischen Darmentzündung leiden oder von Dickdarmkrebs betroffen sind. Auch das Thema, wie Angehörige von Betroffenen damit umgehen können, wird angesprochen.
Die Experten laden herzlich ein, mit Fragen und Erfahrungen bei „Nachgefragt“ dabei zu sein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup