Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Neuer Bettenbau der Klinik Kirchheim in Betrieb genommen

24.09.2010 00:00 Uhr

59 Patientenzimmer mit insgesamt 145 Betten: Das Klinikum Kirchheim ist jetzt mit der Eröffnung des neuen Bettenbaus B2 weiter modernisiert worden. Auf 7.300 Quadratmetern Fläche werden Patienten der Inneren Medizin, der Chirurgie, Schlaganfallpatienten und Patientinnen der Frauenheilkunde untergebracht. Die meisten Zimmer sind für zwei Betten ausgelegt. Jedes Zimmer hat eine Sanitäreinheit. Entsprechend komfortabel ausgestattete Räume für Privatpatienten runden den Neubau ab. Insgesamt wurden in Kirchheim damit 35 Millionen investiert, über 13 Millionen Euro da-von hat das baden-württembergische Sozialministerium zuge-schossen.  
Landrat Heinz Eininger, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken Esslingen gGmbH, nannte den Neubau „ein wichtiges Teilprojekt zur Modernisierung der Klinik Kirchheim“ Damit werde die qualitativ hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung im Landkreis Esslingen weiter ausgebaut.  

Mittelfristig wird ein Teil des neuen Bettenbaus eine andere Funkti-on bekommen. Denn zum Jahreswechsel 2011/2012 wird die Psy-chiatrie von Nürtingen nach Kirchheim umziehen.

Landrat Heinz Eininger erinnerte in seiner Rede zur Eröffnung des Krankenhaustraktes an den Grundsatzbeschluss des Kreistags aus dem Jahr 2003. Damals hatte das Gremium beschlossen, die Standorte Kirchheim, Nürtingen, Plochingen und Ruit beizubehal-ten und mit medizinischen Schwerpunktaufgaben zu beauftragen, die langfristig die Zukunft der Standorte sichern.
Kirchheim komme dabei unter anderem als neuer Standort der Psychiatrie eine Schlüsselrolle zu. Mit dem Linksherzkatheter-messplatz, der Neurologie und dem unlängst eingerichteten Wir-belsäulenzentrum werden weitere  medizinische Leistungen ange-boten, die das Leistungsspektrum der Kreiskliniken Esslingen gGmbH erweitern und die medizinische Kompetenz erhöhen. Die Kirchheimer Chirurgie spezialisiert sich dabei auf Operationen, die nur einen kurzen stationären Aufenthalt der Patienten erfordern. Operationen, die eine längere Verweildauer nach sich ziehen, wer-den im Nürtinger Neubau konzentriert, der demnächst eingeweiht wird.

Die Kreiskliniken Esslingen investieren derzeit nahezu 200 Mio. € an den Standorten Kirchheim, Nürtingen und Ruit in Neubauten. In Nürtingen steht ein Neubau des Krankenhauses kurz vor der Eröffnung, in Ruit hat unlängst das Gesundheitszentrum Richtfest ge-feiert.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup