Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

"Mannsein ist riskant" Männermedizin in Ruit

19.05.2011 00:00 Uhr

„Mannsein ist eine hochriskante Lebensform“. Diese These eines Soziologen können der Kardiologe Professor Dr. Christian Herdeg und der Urologe Professor Dr. Serdar Deger nur bestätigen. Die beiden Chefärzte des Paracelsus-Krankenhauses in Ruit widmen sich deshalb nunmehr gemeinsam und interdisziplinär der Männermedizin.
Männer leben kürzer als Frauen, nehmen Vorsorgeuntersuchungen seltener wahr, sind anfälliger für Alkohol- und Drogensucht, und sind häufiger krank als Frauen. Auch die Kassen widmen daher, so die beiden Mediziner, der Männergesundheit zunehmend mehr Aufmerksamkeit. Und auch weniger seriöse Anbieter locken mit „kommerziell orientierten Angeboten mit eher zweifelhaftem Gesundheitsnutzen“, wie die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung bemängelt. Dem setzen die Kreiskliniken Esslingen gGmbH erfahrene Fachleute und eine entsprechende Infrastruktur für Diagnose und Behandlung entgegen. Der Kardiologe Professor Herdeg ist schon alleine deshalb gefragt, weil die drei häufigsten Todesursachen koronare Herzerkrankungen, akute Herzinfarkte und Herzschwäche sind. Jeder dritte Mann bekommt im Laufe seines Lebens einen Herzinfarkt, 12 Prozent der Männer sterben an einem Herzinfarkt. Die häufigste bösartige Erkrankung älterer Männer ist der Prostatakrebs. Die Vorsorge kann gerade hier Schlimmeres verhindern.
Kardiologe und Urologe treffen sich zudem spätestes bei Potenzproblemen, mit denen sich 35 Prozent der Männer über 40 Jahren auseinandersetzen müssen.
Herdeg und Deger bieten gemeinsam mit dem Vitalcenter „fächerübergreifend“ nach sorgfältigen Untersuchungen und Erhebung der Krankengeschichte den Männern individuelle Beratung an, die auch die Bereiche Ernährung und Bewegung umfasst. Nicht zuletzt geht es darum, Männer rechtzeitig anzusprechend und für ihre speziellen Gesundheitsprobleme sensibel zu machen.
Einen ersten Schritt in diese Richtung gehen die Chefärzte mit dem Patientenabend Männergesundheit am Dienstag, den 24. Mai, um 19 Uhr im Stadthaus Scharnhauser Park in Ostfildern. Professor Herdeg wird über die Frage „Frauen gehen  zur Vorsorge. Wo gehen eigentlich die Männer hin?“ referieren. Professor Deger erläutert, weshalb sich beim Tabuthema Potenz die Urologen und die Kardiologen ergänzen. Jürgen Saur schließlich beschreibt Möglichkeiten der Vorbeugung. Der Eintritt ist kostenfrei.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup