Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Knie- und Hüftschmerzen – wann operieren?

17.09.2013 14:00 Uhr

Schmerzhafte Veränderungen im Hüft- oder Kniegelenk sind weit verbreitet. Vor allem ältere Patienten sind betroffen, da die Erkrankungen meist durch abnutzungsbedingte Veränderungen des Gelenks ausgelöst werden. Dabei wird die Knorpel-Gleitschicht im Gelenk häufig soweit abgebaut, dass Knochen auf Knochen reibt – und so Schmerzen auslöst. In den meisten Fällen diagnostiziert der Arzt eine Arthrose und rät nach ausgereizter konservativer Therapie zu einer Operation, bei der ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk eingesetzt wird.

Über die neuesten operativen Therapiemöglichkeiten informiert Prof. Dr. Gerhard Hehl, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie im Paracelsus-Krankenhaus Ruit, im Rahmen der Vortragseihe „Nachgefragt“.

Der Vortrag findet am Dienstag, 17. September 2013, um 19 Uhr im Paracelsus-Krankenhaus Ruit, Hedelfinger Straße 166, Ostfildern-Ruit, im Konferenzraum 1-3 im Erdgeschoss statt. Der Eintritt ist kostenlos. Im Anschluss steht Prof. Dr. Hehl gerne für Fragen zur Verfügung.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup