Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Chefarzt Dr. Köhle in Ruhestand verabschiedet

04.05.2010 00:00 Uhr

Nach fast 21 Jahren in der Kirchheimer Unfall- und Orthopädischen Chirurgie geht der Chefarzt Dr. Heiner Köhle in den wohlverdienten Ruhestand. Köhle wurde 1989 vom ehemaligen Chefarzt der Allgemeinchirurgie der Klinik Kirchheim, Dr. Wilhelm Kunz, vom Stuttgarter Katharinenhospital nach Kirchheim geholt. Der leidenschaftliche Operateur kam auf Umwegen zur Medizin. Nach der Mittleren Reife absolvierte Köhle zunächst eine Ausbildung als Modellbauer, ehe er Medizin studierte. Köhle, der noch als einer der wenigen Chirurgen die gesamte Chirurgie in einer Abteilung gelernt und ausgeübt hat, baute die Unfallchirurgie in Kirchheim über viele Jahre erfolgreich auf. Landrat Heinz Eininger würdigte bei der Verabschiedung Köhle vor allem als „Pionier“ der Knieendoprothetik, also der Implantation künstlicher Kniegelenke. Als einen Chefarzt, der bis zum Schluss auf der Höhe der Zeit geblieben ist, würdigte Thorsten Lukaschewski, der stellvertretende Ärztliche Direktor der Klinik, Köhle. So führte Köhle kurz vor seiner Pensionierung  noch die computergestützte Navigation bei der Endoprothetik ein.
Der Chefarzt der Unfallchirurgie und orthopädischen Chirurgie an der Klinik Nürtingen, Dr. Florian Bopp, tritt die Nachfolge von Dr. Köhle an und wird künftig die Unfallchirurgie und orthopädische Chirurgie an den Standorten Kirchheim und Nürtingen der Kreiskliniken Esslingen gGmbH leiten.

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

nach oben

Open Popup