Medius Kliniken Kirchheim, Ruit und Nürtingen

Menu

Psychologischer Dienst

Der Psychologische Dienst der medius KLINIK NÜRTINGEN ist für alle Kliniken des Hauses (Innere Medizin, Chirurgie, Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Anästhesie) tätig. Der Psychologische Dienst ist insbesondere im Brustzentrum, im Darmzentrum, im Diabeteszentrum und in der Palliativstation eingebunden.

Psychoonkologie
Nach der Diagnose Krebs ist alles anders.
Die Psychoonkologie bietet psychologische Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung und der Bewältigung von Krankheitsfolgen:
Bei der Erstdiagnose, in akuten Krisen und Überlastungssituationen, in fortgeschrittenem Krankheitsstadium.
Ziel kann es sein, sich mit den vielen neuen Informationen zurecht zu finden, mit Verunsicherung, Ohnmacht, Ängsten umgehen zu lernen, neuen Mut und Hoffnung zu schöpfen, einen eigenen Weg im Umgang mit der Erkrankung zu finden, konkrete Bewältigungsschritte zu planen und umzusetzen.
In der Klinik Nürtingen steht Ihnen und Ihren Angehörigen eine für Krebserkrankungen spezialisierte Psychoonkologin zur Seite.

Psychodiabetologie
Die Diagnose einer Diabeteserkrankung verändert den Lebensalltag.
In der Diabetikerschulung wird den Patienten/innen eine Menge Wissen über ihre Erkrankung, sowie über therapeutische und diätetische Maßnahmen vermittelt.
Eine große Verantwortung für die Behandlung liegt beim Patienten selbst.
Die Psychodiabetologie bietet psychologische Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung, bei der Akzeptanz der Erkrankung, beim Umgang mit Ängsten und depressiven Symptomen, beim Ermitteln von Störfaktoren, die im Alltag einen guten Umgang mit der Diabeteserkrankung verhindern.
Im Rahmen der stationären Diabetesschulungen bietet die Psychodiabetologin für Typ 2-Diabetiker die Unterrichtseinheit Krankheitsverarbeitung, für Typ 1-Diabetiker die Unterrichtseinheiten Krankheitsverarbeitung und Hypoglykämiewahrnehmungstraining an.
In der medius KLINIK NÜRTINGEN steht Ihnen und Ihren Angehörigen eine für Diabeteserkrankungen spezialisierte Psychodiabetologin zur Seite.

Psychologische Diagnostik und Therapieempfehlung
Im Rahmen eines vor allem längeren Krankenhausaufenthaltes kann es zu psychischen Folgereaktionen, beispielsweise depressiven Symptomen, kommen.
Bei Patienten, bei denen trotz ausführlichster körperlicher Diagnostik keinerlei organische Ursachen für ihre körperlichen Symptome gefunden werden, kann eine psychosomatische oder eine depressive Erkrankung vorliegen.
Diagnostische Abklärung und Therapieempfehlung können durch die Psychologin erfolgen.

Weitere Tätigkeiten

  • Kooperation mit Selbsthilfegruppen, ambulanten Diensten und Beratungsstellen, niedergelassenen Psychoonkologen und Psychotherapeuten
  • hausinterne und hausexterne Vorträge und Seminare zu den Themenbereichen der Psychoonkologie und der Psychodiabetologie

Ansprechpartner

Psychologischer Dienst
Reinhard Pöschl
Reinhard Pöschl

Telefon 07022 / 78-29322
r.poeschl@dont-want-spam.medius-kliniken.de

Psychologischer Dienst
Solange Otermin
Solange Otermin

Telefon 07022 / 78-29321
s.otermin@dont-want-spam.medius-kliniken.de

Kontaktaufnahme

Eine erste Kontaktaufnahme erfolgt i.d.R. über die behandelnden Ärzte und Pflegeteams. Patienten/innen und Angehörige können sich aber auch direkt an den Psychologischen Dienst wenden.

Zuständigkeit

alle Patienten/innen mit einer Krebserkrankung

alle Patienten/innen mit einer Diabeteserkrankung

Psychologische Diagnostik und Therapieempfehlung

nach oben